Wenn du über Affiliate-Links auf unserer Seite kaufst, können wir eine Provision verdienen. Mehr erfahren

8 Wege zum Abnehmen ohne Sport oder Diät für einen flachen Bauch

Probiere erstmal nur eine Verbesserung aus und taste dich dann immer weiter vor.

Letztes Update am 03.05.2020

Ein paar kleine Änderungen an deinem Lifestyle können dir dabei helfen, deine Körpermitte zu verschlanken. Ich werde dir hier aber nicht bestimmte Lebensmittel nennen, die Körperfett verbrennen. Sowas ist Quatsch. Lebensmittel verbrennen nie deine Speckpolster. Sie haben immer Kalorien, wodurch man im Zweifel eher zunimmt als abnimmt. Sorry, wenn ich dir diese Illusion nehmen muss. 😀

Es gibt aber kleine Änderungen, die du ganz einfach in deinem Alltag integrieren kannst. Sie lassen sich nachhaltig in den Alltag einbauen, sodass du nicht auf verrückte Diät-Methoden zurückgreifen musst. Probiere die folgenden Tipps für einen flacheren Bauch aus.

1. Gehe früher Schlafen

Wenn du dir abends einfach mal ein Herz fasst und dich ein bisschen früher schlafen legst, ist das ein ganz einfacher Weg, um dem nächsten abendlichen Snack aus dem Weg zu gehen. Nach 22 Uhr machen die meisten Leute ohnehin nichts mehr, was sie im Leben wirklich weiterbringt. Gönne deinem Körper doch seine wohlverdiente Ruhepause, indem du dich früher hin legst. Der Körper kriegt so die Ruhe, die er braucht, damit er sich von den ganzen Erlebnissen und Eindrücken am Tag erholen kann. Die Regeneration ist auch wichtig, damit alle Stoffwechselprozesse optimal funktionieren. Gleichzeitig startest du so energiegeladen in den nächsten Tag. Statt 2 Stunden länger Fernsehen hast du so einen ganzen Tag voller Energie und Motivation. Ist das nicht viel besser?

2. Lass keine Mahlzeiten aus

Viele Menschen lassen morgens das Frühstück aus, weil sie es einfach nicht schaffen. Gerade wenn sie am Abend zuvor zu lange wach waren, fehlt ihnen morgens die Zeit für ein entspanntes Frühstück. Lässt man allerdings eine Mahlzeit aus, rächt sich das im weiteren Tagesverlauf. Es kommt zu einem hormonell bedingtem Heißhunger, der oft zu Zwischenmahlzeiten oder ungesunden Snacks führt. Das muss nicht sein. Regelmäßige Mahlzeiten mit guten Proteinen, komplexen Kohlenhydraten und gesunden Fetten sorgen dafür, dass du dich durchgehend satt fühlst und dein Körper optimal funktioniert.

3. Perfektioniere deine Körperhaltung

Für einen flachen Bauch kommt es nicht nur auf deine Lebensweise oder deine Ernährung an. Auch die Körperhaltung hat einen Einfluss darauf, ob du einen straffen und flachen Bauch hast, oder eben nicht. Eine gute Haltung strafft automatisch deine Bauchmuskeln. eine zusammengesackte Körperhaltung ist eher kontraproduktiv. Erinnere dich also immer wieder daran, aufrecht und mit einem geraden Rücken durchs Leben zu gehen.

4. Mehr Wasser trinken

Bekommt der Körper nicht genug Wasser, muss er mit dem vorhandenen Wasser geizig umgehen. Sämtliche Körperfunktionen bekommen nicht das Wasser, was sie eigentlich brauchen, sondern so viel, wie ihnen zugeteilt wird. Schließlich ist es besser, wenn alle Körperfunktionen nur auf halber Kraft laufen, als wenn einige komplett versagen. Laufen die Stoffwechselprozesse allerdings nur auf Sparflamme, hat das unter anderem negative Auswirkungen auf deinen Kalorienverbrauch. Trinke also genug, damit alle Stoffwechselprozesse mindestens so viel Wasser bekommen, wie sie benötigen.

5. Iss langsamer

Von dem Zeitpunkt, wo wir satt sind, bis zu dem Zeitpunkt, wo diese Informationen auch im Gehirn angekommen ist, können ein paar Minuten vergehen. Wenn wir schnell essen, dann essen wir in diesem Zeitraum weit mehr als die Menge, die wir eigentlich bräuchten. Iss daher langsam und kaue dein Essen gründlich. So hat der Körper genügend Zeit, um das Sättigungssignal an das Gehirn zu senden. So kannst du in dem Moment mit dem Essen aufhören, wenn du satt bist. Es ist natürlich Quatsch, deine Bissen zu zählen. Konzentriere dich stattdessen lieber darauf, langsam zu essen und den Geschmack von deinem Essen intensiv zu genießen.

6. Integriere probiotische Lebensmittel

Probiotika sind gute Bakterien im Darm. Sie helfen beim Abbau von Nahrung und können so Magen-Darm-Probleme verhindern. Das wiederum kann zu einem flachen Bauch führen. Versuche daher möglichst viele probiotische Lebensmittel in deine Ernährung zu integrieren.

7. Entspanne dich auch mal

Wenn du gestresst bist, erhöht dein Körper die Produktion Stresshormonen, die sich negativ auf dein Verdauungssystem auswirken. Und als ob das noch nicht genug wäre, steigert Stress auch noch die Produktion von dem Hormon Cortisol, das überschüssiges Fett direkt in Richtung Bauch schickt, um deine lebenswichtigen Organe zu schützen. Um Stress zu minimieren, halte dir jeden Tag zumindest ein kurzes Zeitfenster frei, in welchem du entspannen kannst.

8. Spazieren gehen

Selbst, wenn du nicht joggen oder ins Fitnessstudio gehen kannst, ist Spazierengehen bei den meisten Menschen möglich. Diese einfache Bewegung wird den Stoffwechsel anregen. Als Faustregel solltest du dir jeden einzelnen Tag 10.000 Schritte als Ziel setzen.

Auch interessant

11 originelle Low-Carb-Snacks für die Arbeit

11 originelle Low-Carb-Snacks für die Arbeit

11 originelle Low-Carb-Snacks für die ArbeitEin kohlenhydratarmer Snack kann einen langen Arbeitstag kurzweiliger machen.Letztes Update am 01.11.2020 Schokolade, Kekse, Weingummi...

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)Für die meisten Sorten brauchst du gerade einmal zwei Zutaten.Letztes Update am 22.06.2020 Immer mehr Menschen trinken Pflanzenmilch statt...

Wann kocht man mit Topfdeckel?

Wann kocht man mit Topfdeckel?

Wann kocht man mit Topfdeckel?Ein Topfdeckel ist ein Ventil für Feuchtigkeit.Letztes Update am 11.04.2020Wenn du Kochtöpfe besitzt, liegen irgendwo in deiner Küche wahrscheinlich...

Ist Erdnussbutter gesund?

Ist Erdnussbutter gesund?

Ist Erdnussbutter gesund?Erdnussbutter ist das Nutella der Amerikaner. Auch ich hatte meine erste Begegnung mit Erdnussbutter in den USA, als ich dort für ein Jahr gelebt...

Neuste Rezepte

Teriyaki Chicken

Teriyaki Chicken

Teriyaki ChickenKnuspriges Hähnchenfleisch in leckerer Teriyaki-Sauce aus der japanischen Küche. Ein Hauch von Knoblauch verleiht dem traditionellen Chicken Teriyaki seine...

Leichter Sommersalat mit Honig-Senf-Dressing

Leichter Sommersalat mit Honig-Senf-Dressing

Leichter Sommersalat mit Honig-Senf-DressingAn heißen Sommertagen wünscht man sich eine Mahlzeit, die leicht im Magen liegt und gleichzeitig satt macht. Genau das erreichst du...

Zitronenhähnchen mit Brokkoli

Zitronenhähnchen mit Brokkoli

Zitronenhähnchen mit BrokkoliBei diesem Rezept für Zitronenhähnchen hast du zartes Hähnchenbrustfilet in einer cremigen Sauce aus Kokosmilch, die ihren unverwechselbaren...

Send this to a friend