Blumenkohlreis selber machen und 204 Kalorien je Portion sparen

Am besten geht es mit einem Zerkleinerer.

von Christoph Reiter | aktualisiert am 14.02.2021

Reis ist eine gängige Beilage für viele Gerichte. Leider enthält eine Portion (200 Gramm) der gekochten Getreidekörner etwa 252 Kalorien. Damit ist Reis auf deiner Abnehmreise ungefähr so effektiv, wie ein Paar Flip-Flops bei der Erklimmung des Mount Everest im Himalaya-Gebirge. Ersetzt du deinen Reis dagegen durch Blumenkohlreis, kannst du ganze 204 Kalorien einsparen, da dieser nur 48 Kalorien je Portion (200 Gramm) hat.

Der Reis aus dem weißen Kohl ist ähnlich geschmacksneutral wie weißer Reis – bei deutlich weniger Kohlenhydraten. Gleichzeitig ist Reis aus Blumenkohl doppelt so schnell fertig, was ihn zu einer herausragenden Low-Carb-Alternative zu normalem Reis macht.

Und in diesem Beitrag erfährst du die beste Methode, um ihn herzustellen.

Wie stelle ich Blumenkohlreis her?

Es gibt zwei Methoden zur Herstellung von Blumenkohlreis:

  1. Per-Hand-Methode: Mit einer Vierkantreibe
  2. Express-Methode: Mit einem Zerkleinerer

Beide Methoden erzeugen Reis aus Blumenkohl in der Größe von normalem Reis.

1. Blumenkohlreis mit einer Vierkantreibe herstellen

Die Herstellung von Blumenkohlreis mit einer Vierkantreibe ist die günstigere der beiden Methoden. Alles, was du neben dem Blumenkohl benötigst, ist eine Vierkantreibe.

Spar-Tipp

Solide Verarbeitung

Eine günstige Veriante, um Blumenkohlreis herzustellen.

Und so funktioniert es:

  • Schritt 1: Blumenkohl waschen
  • Schritt 2: Blumenkohlröschen grob abtrennen
  • Schritt 3: Röschen an einer Vierkantreibe zu Reis reiben

Bei dieser Methode fällt es am einfachsten, wenn man die Röschen so groß wie möglich lässt. Ganz am Ende musst du nämlich ordentlich auf seine Finger aufpassen, damit du dich nicht an der Reibe schneidest. Die ist nämlich schärfer als sie aussieht.

Die oben vorgestellte Vierkantreibe hat mehrere Größen, von welchen du als Erstes die mittlere Größe testen könntest. Soll der Reis beim nächsten Mal eine andere Größe haben, wählst du dann die größere oder kleinere Stufe.

Wenn du die Vierkantreibe gleich am Anfang in eine Schale stellst, landet der fertige Reis direkt in der Schale. 

Insgesamt dauert diese Methode für einen Kopf Blumenkohl etwa acht Minuten. Zudem ist sie relativ anstrengend. Deutlich einfacher geht es mit einem Zerkleinerer.

2. Blumenkohlreis mit einem Zerkleinerer herstellen

Für diese Methode benötigst du einer Zerkleinerer. Das kleine Küchengerät ist ein praktischer Helfer in jeder Küche. Alternativ geht auch eine große Küchenmaschine.

Der Kenwood CH580 produziert mit seinen vier Klingen in sekundenschnelle fertigen Blumenkohlreis. Foto: Christoph Reiter

Falls du noch keinen Zerkleinerer hast, empfehle ich dir den Kenwood CH580 Universalzerkleinerer. Er hat im Zerkleinerer-Test die besten Resultate geliefert.

Unser Favorit

Der beste Zerkleinerer

Schneidet Lebensmittel jeder Art am gleichmäßigsten.

So funktioniert es:

  • Schritt 1: Blumenkohl waschen
  • Schritt 2: Blumenkohlröschen klein abtrennen
  • Schritt 3: Blumenkohlröschen in den Zerkleinerer geben und zerkleinern.

Ein Zerkleinerer ist die schnellste und beste Methode zur Herstellung von Reis aus Blumenkohl. Foto: Christoph Reiter

Bei dieser Methode kannst du die Röschen etwas feiner schneiden, damit sie sich besser zerkleinern lassen. Insgesamt ist diese Methode die einfachste und schnellste Methode, um Blumenkohlreis herzustellen.

Wie koche ich Blumenkohlreis?

Nach der Herstellung von rohem Blumenkohlreis folgt als Nächstes die Zubereitung.

Beim Garen von Blumenkohlreis hast du zwei Optionen:

  1. In der Mikrowelle zubereiten
  2. In der Bratpfanne kochen

Ich empfehle dir ganz klar die erste Methode in der Mikrowelle. So geht es am einfachsten und schnellsten. Falls du keine hast, nimmst du die Pfanne. Beide Methoden dauern etwa 5 Minuten.

1. In der Mikrowelle zubereiten

  1. Gebe den Blumenkohlreis in ein für die Mikrowelle geeignetes Gefäß
  2. Gare den Gemüse-Reis für etwa 3 Minuten und rühre ihn dann um
  3. Gare den Reis eine weitere Minute in der Mikrowelle

2. In der Bratpfanne kochen

  1. Erhitze etwas Öl in einer Bratpfanne auf mittlerer Stufe.
  2. Gebe den Blumenkohlreis in die Pfanne und brate ihn unter gelegentlichem Rühren für ca. 5 Minuten.
  3. Würze den Reis nach Wunsch (z.B. Salz, Pfeffer, Basilikum, Koriander, Rosmarin)

Antworten auf häufige Fragen

Reis aus Blumenkohl kann einige häufig Fragen aufwerfen. Hier findest du die Antworten.

Wie lagere ich Blumenkohlreis?

Am besten lagerst du Blumenkohlreis im Kühlschrank. Fülle ihn, nachdem du den Blumenkohl zu Reis verarbeitet hast, in eine verschließbare Frischhaltedose.

Wie lange ist Blumenkohlreis haltbar?

Blumenkohlreis ist bis zu 4 Tage im Kühlschrank haltbar.

Kann ich Blumenkohlreis einfrieren?

Um die Haltbarkeit von Blumenkohlreis zu erweitern, kannst du ihn in einen Gefrierbeutel geben und dann einfrieren. Im Gefrierfach ist er über mehrere Monate lang haltbar. Sobald du den gefrorenen Reis essen möchtest, lasse ihn einfach auftauen, bevor du ihn dann ganz normal garst.

Wie schmeckt Blumenkohlreis?

Im Geschmackstest würde er vielleicht nicht gegen normalen Reis gewinnen, dem aber ziemlich nahekommen. Er schmeckt wie Blumenkohl (keine Überraschung) und ist leicht flaumig wie Couscous.

Welche Konsistenz hat Blumenkohlreis?

Blumenkohlreis ist überraschend körnig. Isst man ihn roh, sind die Körner zart und gleichzeitig bissfest. Kocht man das Gemüse vorher, wird er etwas weicher.

Blumenkohlreis vs. Reis: Was dauert länger?

Beim Kochen von normalem Reis musst du zunächst das Wasser zum Kochen erhitzen, in welchem du den Reis dann kochst. Die Kochzeit ist je nach Reissorte unterschiedlich. In jedem Fall wird der Reis aber 10 Minuten lang kochen, sodass du inklusive Wasser kochen bei mindestens 15 Minuten landest. Wenn du den Blumenkohlreis im Zerkleinerer schneidest und in der Mikrowelle garst, schaffst du das locker in der Hälfte der Zeit.

Fazit

Es gibt viele Gründe, um Blumenkohlreis statt normalem Reis zu essen:

  • Du willst weniger Kalorien aufnehmen und abnehmen.
  • Du möchtest mehr Gemüse in deine Ernährung integrieren.
  • Du willst weniger Kohlenhydrate essen.
  • Du würdest gerne mehr Zeit haben.
  • Du willst einfach mal etwas Neues ausprobieren.

In jedem Fall wird Reis aus Blumenkohl die Vielfalt auf deinem Teller erweitern. Damit du sofort damit loslegen kannst, sind hier ein paar Rezepte mit Blumenkohlreis zum Ausprobieren:

Viel Spaß beim Nachkochen! Organisiere dir am besten vorher einen Zerkleinerer, damit es dir besonders einfach gelingt.

Und wenn du jemanden kennst, der auch unbedingt mal Blumenkohlreis ausprobieren sollte, freut sich diese Person bestimmt, wenn du diesen Beitrag mit ihr teilst.

Auch lecker

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)Für die meisten Sorten brauchst du gerade einmal zwei Zutaten.von Christoph Reiter | aktualisiert am 22.06.2020Immer mehr Menschen trinken...

Wann kocht man mit Topfdeckel?

Wann kocht man mit Topfdeckel?

Wann kocht man mit Topfdeckel?Ein Topfdeckel ist ein Ventil für Feuchtigkeit.von Christoph Reiter | aktualisiert am 11.04.2020Wenn du Kochtöpfe besitzt, liegen irgendwo in deiner...

Neuste Beiträge

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)

Pflanzenmilch selber machen (12 Sorten)Für die meisten Sorten brauchst du gerade einmal zwei Zutaten.von Christoph Reiter | aktualisiert am 22.06.2020Immer mehr Menschen trinken...

Teile den Beitrag.

Deine Freunde werden sich freuen.