Bester Entsafter für Saft-Enthusiasten [in 2021]

Wenn du sehr gerne guten Saft trinkst, lohnt sich der Kauf von einem guten Entsafter. So machst du dir täglich gerne einen vitaminreichen Saft, während dir mit einem minderwertigen Gerät schnell der Spaß am Entsaften vergeht.

von Christoph Reiter | aktualisiert am 22.01.2021

Nur mit einem hochwertigen Gerät kannst du aus Gemüse und ganzen Früchten leckere Säfte zubereiten, die so gut wie teure Säfte aus einem Café schmecken. Nach unzähligen entsafteten Äpfeln, Trauben, Möhren oder Ingwer-Knollen bin ich mir sicher, dass der Hurom H-AA der beste Entsafter für die meisten Haushalte ist. Er ermöglicht die Zubereitung von leckeren Säften, ohne viel Fruchtfleisch übrigzulassen.

Mein Favorit

Bester Entsafter für die meisten Menschen

Super-Leckere Säfte und starke Saftausbeute.

Der Hurom H-AA bietet die beste Kombination von gutem Saft und hoher Saftausbeute zu einem Preis, der für einen hochwertigen Slow-Juicer angemessen ist. Der Saft ist praktisch frei von Fruchtfleisch und schmeckt einfach nur lecker.

Auch gut

Bester Entsafter bei großen Stücken

Großer Einfüllschacht für effizientes Entsaften größerer Stücke.

Der Saft des Kuvings Evo820 ist geschmacklich nahezu gleichauf mit meinem Favoriten. Der große Einfüllschacht bei diesem Gerät macht es vor allem für Menschen interessant, die schnell Entsaften wollen und möglichst wenig Zeit in das Kleinschneiden von Obst und Gemüse investieren wollen.

Premium-Tipp

Der König der Entsafter

Macht die besten Säfte für alle mit maximalen Qualitätsansprüchen.

Der Angel Juicer 8500 ist der beste Entsafter auf dem Markt. Aufgrund des Preises nicht für jeden die beste Option, sondern nur für die größten Saft-Fans, die für einen bestmöglichen Geschmack und eine maximale Saftausbeute auch den entsprechenden Preis zahlen wollen. Mit diesem Gerät wirst du über viele Jahre sehr viel Freude am Saft-Trinken haben.

Diese Produkte empfehle ich

Mein Favorit

Bester Entsafter für die meisten Menschen

Super-Leckere Säfte und starke Saftausbeute.

Kaufoptionen

Auch gut

Bester Entsafter bei großen Stücken

Großer Einfüllschacht für effizientes Entsaften größerer Stücke.

Kaufoptionen

Premium-Tipp

Der König der Entsafter

Macht die besten Säfte für alle mit maximalen Qualitätsansprüchen.

Kaufoptionen

Wer das braucht

Wenn du gerne Saft trinkst und bei dir zu Hause die frischesten, leckersten und gesündesten Säfte genießen willst, dann brauchst du einen guten Entsafter. Ein Entsafter ist das einzige Gerät, mit dem du aus Obst und Gemüse kiloweise Saft produzieren kannst. Die Geräte nehmen in der Küche viel Platz ein und der Markt ist voll mit schlechten Entsaftern. In diesem Testbericht zeige ich dir deine besten Optionen.

Ich habe mir horizontale und vertikale Entsafter angeschaut. Beide Bauarten haben ihre Vor- und Nachteile. Während horizontale Entsafter (bei denen das Obst und Gemüse von oben eingeführt wird) vor allem platzsparend sind, profitiert man bei vertikalen Entsaftern beim Entsaften von einem tendenziell geringeren Kraftaufwand.

Zu Beginn auch noch ein paar Sätze zu den gesundheitlichen Vorteilen von Säften. Denn viele Menschen loben Säfte oder Smoothies als etwas absolut gesundes aus, das ihrer Gesundheit in jedem Fall weiterhilft. Sie sollen beim Abnehmen helfen, den Körper entgiften oder sogar Krankheiten heilen. Leider sind Säfte jedoch nicht gesünder als der Verzehr von normalem Obst oder Gemüse. Zu viel Saft kann sogar dick machen. So ist ein hoher Saft-Konsum einer der größten Dickmacher überhaupt. Wenn du dich für einen schlechten Entsafter entscheidest, gehen auch noch besonders viele der wertvollen Ballaststoffe beim Entsaften verloren, weshalb du dir keinen billigen Entsafter holen solltest. Wenn du aber hin und wieder einen schmackhaften Saft trinken möchtest, kann sich der Kauf von einem guten Entsafter sehr lohnen.

Das wurde getestet

Ein guter Entsafter extrahiert köstlichen Saft mit wenig Schaum und produziert dabei wenig Abfall. Je weniger Abfall entsteht, desto mehr Saft wurde extrahiert.

Generell gibt es zwei Arten von Entsaftern. Zum einen gibt es Slow-Juicer, die den Saft mit einer Schneckenpresse langsam herauspressen. Dann gibt es noch Zentrifugal-Entsafter, die das Obst und Gemüse zum Entsaften zerkleinern, herumzuschleudern und dabei erhitzen. Das verursacht einen sehr schaumigen Saft mit weniger Vitaminen. Zudem sind einige Zentrifugal-Entsafter beim Entsaften so laut, dass man denken könnte ein Flugzeug hebt gerade in der eigenen Küche ab. So habe ich mir nur die leisen Slow-Juicer angeschaut, aber keine lauten Zentrifugal-Entsafter. Sie produzieren einfach deutlich bessere Säfte.

Neben der grundlegenden Bauart eines Entsafters gibt es ein paar Eigenschaften, auf die ich bei einem guten Entsafter achte:

Große Einfüllöffnung

In der Benutzerfreundlichkeit macht eine große Einfüllöffnung den größten Unterschied. Je größer die Öffnung, umso weniger musst du Obst und Gemüse vorher kleinschneiden. Mit einer großen Einfüllöffnung kannst du sogar große Apfelstücke oder ganze Ingwer-Knollen einfüllen. Das spart Zeit, die du dann für andere Dinge übrig hast.

Einfache Reinigung

Ein Entsafter ist immer nervig zu reinigen. Daher ist es wichtig einen zu haben, bei dem es verhältnismäßig nicht ganz so mühselig ist. Auch mit spülmaschinenfesten Teilen bleiben in den kleinen Ecken und Ritzen häufig noch festsitzende Obststücke oder Gemüse-Teilchen kleben. ich habe nach Entsaftern gesucht, die leicht herausnehmbare Bauteile haben, die sich leicht reinigen lassen.

Platzbedarf

Entsafter gehören zu den größeren Küchenkleingeräten. Sie können breit, hoch und schwer sein. So sind sie oft mühselig zu bewegen und lagern. Gerade bei kleinen Küchen, aber auch mit mehr Platz in der Küche, kann es sinnvoll sein, auf die Größe des Geräts zu achten.

Garantie

Gute Entsafter sind relativ teuer. Damit der Spaß auch bei einem möglichen Defekt nicht schnell wieder vorbei ist, solltest du auf eine umfassende Garantie achten. Zwar nutzen die meisten Teile eines Entsafters nicht so stark ab, aber eine gute Garantieabdeckung kann dennoch sehr hilfreich sein, wenn ein Bauteil doch mal kaputtgeht.

So wurde getestet

Ein guter Entsafter sollte dazu in der Lage sein, die meisten Obst- und Gemüsesorten zu entsaften. So haben wir die Entsafter mit weichen Früchten, Blattgemüse oder sehr faserigem Wurzelgemüse getestet. Der Saft sollte anschließend möglichst samtig sein, wenig Fruchtfleisch enthalten und keinen Schaum aufliegen haben.

Ein guter Entsafter hinterlässt ein feuchtes, aber kein nasses Fruchtfleisch. Das ist ein Zeichen dafür, dass das Gerät beim Entsaften einen guten Job gemacht hat.

Damit direkt auch zu einem der wichtigsten Punkte bei einem Entsafter. Die Ausbeute sollte möglichst groß sein. Dazu haben wir das Obst und Gemüse vor dem Entsaften sowie den Saft nach dem Entsaften gewogen. So konnten wir ganz genau errechnen, wie viel Fruchtfleisch übrig geblieben war und wie groß die Ausbeute war.

Zudem habe ich die Temperatur von jedem Saft mit einem Thermometer gemessen. Zu viel Reibung würde den Saft erhitzen, was man dann durch eine geringere Saft-Qualität schmecken würde.

In der Nutzung war es ein großer Vorteil, wenn sich ein Gerät intuitiv bedienen ließ und man nicht erst die Bedienungsanleitung studieren musste. Zudem sollte ein Entsafter leicht zu reinigen sein.

Mein Favorit: Hurom H-AA

Die wichtigste Aufgabe eines Entsafters ist es, richtig guten Saft zu produzieren. Mit dem Hurom H-AA habe ich einige der besten Säfte hergestellt, die ich je getrunken habe. Der Saft ist kaum faserig und enthält fast gar keinen Schaum. Ich denke daher, dass er für die meisten Saft-Liebhaber die beste Wahl ist.

Mein Favorit

Bester Entsafter für die meisten Menschen

Super-Leckere Säfte und starke Saftausbeute.

Gleichzeitig ist die Maschine sehr effizient. Beim Entsaften hinterließ die Pressschnecke des Hurom H-AA ein sehr trockenes Fruchtfleisch. Das lässt bereits darauf rückschließen, dass er beim Entsaften eine gute Arbeit gemacht hat. Aber auch beim Messen der Ausbeute lag er nur knapp hinter meinem Premium-Tipp, dem erheblich teureren Angel Juicer 8500.

Die Einfüllöffnung ist nicht ganz so groß wie beim Kuvings Evo820, aber groß genug, um große Obst- und Gemüsestücke in den Entsafter zu geben. Man muss sie dabei auch selten nachschieben, da der Entsafter sie meist einfach einzieht. Slow-Juicer sind zwar generell erheblich leiser als Zentrifugal-Entsafter, aber selbst auch unter den Slow-Juicern ist der Hurom H-AA einer der leisesten.

Der Zusammenbau ist einfach. Du setzt die Presskammer auf den Sockel des Entsafters, das Sieb in den Abstreifer und beides in die Presskammer ein. Dann setzt du die Pressschnecke ein, den Deckel mit Einfüllstutzen auf und drehst ihn nach rechts, bis er einrastet.

Ähnlich leicht lassen sich die Teile auseinander bauen. Sie kleben dabei nicht aneinander und lassen sich leicht lösen. In der Reinigung ließen sich die Teile gut per Hand sauber machen. Fasern ließen sich mit der im Lieferumfang enthaltenen Bürste gut vom Sieb lösen.

Mit seiner Größe von etwa 41 Zentimetern sollte das Gerät auch unter die meisten Küchenzeilen passen. Ansonsten lässt sich der Slow-Juicer mit knapp 5 Kilogramm noch gut bewegen und im Schrank verstauen. Eine Garantie von 10 Jahren auf den Motor sorgt dafür, dass du sehr lange mit dem Slow-Juicer entsaften kannst.

Fehler, über die man hinwegsehen kann: Der Geschmack und die Saftausbeute des Hurom H-AA sind ausgezeichnet und können nur noch minimal von meinem Premium-Tipp getoppt werden. Da der Angel Juicer 8500 allerdings erheblich teurer ist, bin ich der Meinung, dass der Hurom H-AA für die meisten Saft-Liebhaber die beste Wahl ist, da sich mit der Maschine weltklasse Säfte herstellen lassen.

Auch gut: Kuvings Evo820

Egal ob aromatische Gemüsesäfte, vitaminreiche Obstsäfte oder eine Kombination von beidem: Der Kuvings Evo820 stellt schmackhafte Säfte her, die fast kein Fruchtfleisch enthalten und wenig Schaum haben. Geschmacklich liegen sie fast gleichauf mit meinem Favoriten.

Auch gut

Bester Entsafter bei großen Stücken

Großer Einfüllschacht für effizientes Entsaften größerer Stücke.

Das Gerät ist dabei vor allem für Menschen interessant, die schnell entsaften wollen. Denn die 82 Millimeter große Einfüllöffnung ist vielleicht die größte Einfüllöffnung aller Entsafter auf dem Markt.

Es bringt richtig Spaß große Stücke in den Einfüllschacht zu werfen und dabei zuzuschauen, wie der Entsafter das Fruchtfleisch entsaftet. In den großen Einfüllschacht lassen sich selbst sehr große Obst- oder Gemüsestücke, wie ganze Pfirsiche oder kleine Äpfel, einfüllen. Das kann die Zeit zum Entsaften erheblich verkürzen.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist das absolut stylische Design des Kuvings Evo820, welches das Gerät vielleicht sogar zum bestaussehendsten Entsafter macht. Aber das ist natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Das Einschieben der Obst-Teile verlief entspannt, da der Slow-Juicer beim Entsaften überhaupt nicht klemmte. Noch dazu ist er unglaublich leise und macht kaum Geräusche.

Bei Aufbau kannst du eigentlich nicht viel verkehrt machen, da dir rote Punkte immer die richtige Ausrichtung der Teile anzeigen. Du setzt die Presskammer auf den Sockel, das Sieb in den Abstreifer und beides dann in die Presskammer ein. Dann setzt du die Presswalze ein, den Einfüllstutzen auf und drehst ihn, bis er bei der Einstellung mit der Bezeichnung CLOSE einrastet.

Die Teile sind nicht spülmaschinenfest, aber dennoch lässt er sich leicht auseinandernehmen und reinigen. Im Lieferumfang ist sogar eine einzigartige runde Reinigungsbürste dabei, mit der man selbst in die noch so kleinen Ecken kommt. Auch das Sieb ließ sich sehr einfach sauber spülen.

Fehler, über die man hinwegsehen kann: Im Lieferumfang des Kuvings Evo820 sind keine zusätzlichen Aufsätze enthalten. Diese müssen über extra Zubehör-Sets dazu bestellt werden, um mit dem Gerät auch Smoothies oder Sorbets zu machen.

Premium-Tipp: Angel Juicer 8500

Der Angel Juicer 8500 ist der König unter den Entsaftern. Im Test produzierte er von allen Geräten die besten Säfte mit der höchsten Ausbeute und ist die richtige Wahl für alle mit maximalen Qualitätsansprüchen. Die Säfte aus dem Angel Juicer schmecken unglaublich intensiv, haben eine seidige Textur und sind kaum faserig, da sie so gut wie kein Fruchtfleisch enthalten.

Premium-Tipp

Der König der Entsafter

Macht die besten Säfte für alle mit maximalen Qualitätsansprüchen.

Das gesamte Gerät besteht komplett aus einem Typ an Edelstahl, der ansonsten für chirurgisches Besteck verwendet wird. Zum Entsaften arbeitet der Angel Juicer mit einer doppelten Presswalze, bei welcher zwei ineinander greifende Walzen sich gegenläufig drehen. Durch die große Einfüllöffnung ist es bei manchen Obst- und Gemüsesorten nicht einmal erforderlich, diese vorab zu zerkleinern. Gibst du einmal zu viel auf einmal in das Gerät, verfügt es über eine Funktion, die das überfüllte Pressgut automatisch zurückführt und dann weiter entsaftet.

Egal ob harte Karotten, weiche Ananas oder schwierig zu entsaftende Kräuter: Mit den Zwillingspresskolben des Angel Juicers 8500 hast du eine maximale Saftausbeute. Aus 500 Gramm Karotten konnte ich starke 385 Gramm Karottensaft pressen. Bei 500 Gramm Äpfeln betrug die Saftausbeute sogar 430 Gramm.

Bemerkenswert ist auch, dass der Entsaftungs-Vorsatz des Angel Juicers 8500 gerade einmal aus vier Teilen besteht. So lässt sich der Entsafter kinderleicht zusammenbauen. Dazu einfach die Presswalzen aufsetzen, Siebgehäuse auf die Presswalzen schieben, Siebgehäuse mit dem Bügel fixieren und den Spritzschutz auf das Siebgehäuse stecken. Schon ist der Angel Juicer bereit zum Entsaften.

Durch den einfachen Aufbau lässt sich der Angel Juicer nach Nutzung genauso leicht auseinanderbauen und reinigen. Mit wenigen Handgriffen hast du die Teile wieder demontiert und kannst sie mit einer Bürste und Wasser reinigen. Da alle Teile spülmaschinenfest sind, kannst du sie alternativ auch im Geschirrspüler reinigen. Eine Garantie von fünf Jahren schützt dich gegen Material- und Fabrikationsfehler.

Fehler, über die man hinwegsehen kann: Mit dem stolzen Preis von über 1000 Euro ist der Angel Juicer 8500 definitiv nur für die größten Saft-Liebhaber eine Option. Dafür bekommt man für diesen Preis aber auch den besten Entsafter, den es derzeit auf dem Markt gibt. So ist mein Premium-Tipp definitiv nur für Saft-Enthusiasten die beste Wahl, die für eine maximale Saft-Qualität auch den entsprechenden Preis zahlen wollen.

Auch interessant

Der beste Zerkleinerer in 2021

Der beste Zerkleinerer in 2021

Der beste Zerkleinerer in 2021Universalzerkleinerer sind kompakt, leicht zu reinigen und günstiger als Küchenmaschinen. Sie zerhacken Obst, Gemüse, Nüsse, Kräuter und vieles...

Bester Handmixer für Hobby-Bäcker in 2021

Bester Handmixer für Hobby-Bäcker in 2021

Bester Handmixer für Hobby-Bäcker in 2021Ein praktisches Gerät, dass in jeder Küche vorhanden sein sollte.von Christoph Reiter | aktualisiert am 04.02.2021Nach vielen Litern...

Neue Rezepte

Hähnchen süß-sauer mit Blumenkohlreis

Hähnchen süß-sauer mit Blumenkohlreis

Hähnchen süß-sauer mit BlumenkohlreisDer asiatische Klassiker als Low-Carb-Version.Portionen: 4Schwierigkeit: MittelVorbereitung: 10 MinutenGesamt: 30 MinutenZutaten 400 g...

Cremige Tofu-Pfanne mit Brokkoli

Cremige Tofu-Pfanne mit Brokkoli

Lange war ich kein Fan von Tofu. Ich beginne, meine Meinung zu ändern.Portionen: 4Schwierigkeit: MittelVorbereitung: 5 MinutenGesamt: 30 MinutenZutatenFür den Tofu: 400 g Tofu 2...

Herzhaftes Chili sin Carne

Herzhaftes Chili sin Carne

Herzhaftes Chili sin CarneEin sättigendes Chili mit Walnüssen. Ganz ohne Fleisch, welches du nicht vermissen wirst.Portionen: 4Schwierigkeit: LeichtVorbereitung: 5 MinutenGesamt:...

Teile den Beitrag.

Deine Freunde werden sich freuen.